Stuttgart Clubs Penthouse

Penthouse

Benutzer-Bewertung
 
2.3 (9)
Ist das Ihr Unternehmen?
Penthouse
Öffnungszeiten
Mi, 18:00 - 01:00 Uhr Fr - Sa, 21:00 - open end ‎
Preisklasse
  (?)
Platzangebot
3 Floors
Besonderheiten
  • Außenbereich
  • Raucherbereich
  • Parkmöglichkeiten
  • Events
Ambiente
Publikum
  • Gemischt
  • Multikulti
  • Schick
Kleidungscheck
Ja
QRCode
Für unterwegs  Nimm die Location mit!
Das Penthouse in Stuttgart ist eine sehr große Disco mit einem außergewöhnlichen Außendesign, in dem vorwiegend junge Leute Party feiern.In der Heilbronnerstraße ist das Penthouse, aufgesetzt auf einem großen Lebensmittelhändler, nicht zu übersehen. Hier werden die Clubbesucher mit House, HipHop und Mixed Music beschallt. Besondere Beachtung findet die aufwändige Innenausstattung, sowie der Außenbereich und vor allem die Größe des Clubs. An der Tür kommt man mit einer Portion Selbstbewusstsein gepaart mit der richtigen Kleidung schnell rein.
Eingetragen Von Gast,
am 17 März 2011

Benutzerkommentare

Durchschnittliche Bewertung von: 9 Benutzern

Gesamt 
 
2.3
Partyfaktor 
 
2.3  (9)
Wohlfühlfaktor 
 
1.9  (9)
DJs 
 
2.7  (9)
Angemessene Preise 
 
2.8  (9)
Türsteherpolitik 
 
2.0  (9)
Bewertung (je höher desto besser)
Partyfaktor*
Wohlfühlfaktor*
DJs*
Angemessene Preise*
Türsteherpolitik*
Meine Meinung (optional)
Auf welches Besuchsdatum bezieht sich deine Bewertung?
 Ja
 Nein
 Vielleicht
Kommentare
    Gebe bitte den Sicherheitscode ein.
 
 
Gesamt 
 
1.8
Partyfaktor 
 
2.0
Wohlfühlfaktor 
 
1.0
DJs 
 
2.0
Angemessene Preise 
 
2.0
Türsteherpolitik 
 
2.0
Von Horst    01 November 2016

Überfüllt, unqualifiziert, gefährlich

Ist nix.
Bei Notstand Gefahr ums Leben.

Besucht am:
31. Oktober 2016
Hier gehe ich wieder hin.
Nein
Gesamt 
 
1.2
Partyfaktor 
 
1.0
Wohlfühlfaktor 
 
1.0
DJs 
 
2.0
Angemessene Preise 
 
1.0
Türsteherpolitik 
 
1.0
Von Truth    02 November 2013

Bewertung

Kommen wir zum penthouse..erstmal das positive..von außen wirkt der Laden sehr Nobel,ein riesiger Schriftzug penthouse markiert die gläserne seitenfront.das wär's dann aber auch schon mit dem positiven.geparkt auf dem riesigen parkgelände und auf zum Eingang.kleine Schlange und gleich 2 negative Kommentare seitens der Türsteher,der eine bezog sich auf nen dunkelhäutigen jungen Mann vor uns..der begrüßt wurde mit den Worten ist es zu kalt in Afrika...was sollte den das?der nächste Kommentar ging an zwei Mädels die gleich von 2türstehern abgebaggert wurden...naja...gut reingekommen...Inventar ist runtergekommen.die letzte Renovierung wohl ein paar Jahre her.überhaupt das Publikum,man kommt sich vor wie in nem Jugendhaus,Kleine Buben die auf hart machen...denke auch das ich da ein paar Bänden tummeln,also Mädels achtet auf eure Handtaschen!so die Veranstaltung nennt sich saus und Braus...alkoholische Getränke for Free,jetzt weiß ich warum.sonst betritt kein normaler Mensch diesen Laden,denke die Geschäftsführung ist so ziemlich am Ende,pflaumenbaumfeeling pur.also Leute ums kurz zu machen wer Lust hat auf nen netten Boxkampf kann sich den Laden gern reinziehen,potentielle Gegner sind zuhauf vorhanden,alle anderen und das dürften wohl 99.9prozent sein sparen sich den weg...außer sie kommen nirgends sonst rein,den in diesen Laden kommt jeder rein!!!

Besucht am:
14. September 2013
Hier gehe ich wieder hin.
Nein
Gesamt 
 
1.0
Partyfaktor 
 
1.0
Wohlfühlfaktor 
 
1.0
DJs 
 
1.0
Angemessene Preise 
 
1.0
Türsteherpolitik 
 
1.0
Von Jennifer    15 Juli 2013

Penthouse sollte geschlossen werden!!!!

Am Eingang bekam mein Freund und ich jeweils eine Karte.mit einer Karte wollten wir die gerränke bezahlen aber es ging nicht, da die Karte 1.vom 26.06 ist und 2.die Karte war mit 50€vorbelastet. Daraufhin haben wir uns bei der Chefin uns reklamiert und gesagt dass das nicht sein kann das wir an der Kasse eine volle Karte bekommen und wir den Betrag bezahlen sollen... Die Chefin hatte nicht mit sich reden lassen und wollte uns auch nicht zuhören. Die Unterstellung der Besitzerin war es noch, dass mein Freund ich ich Betrüger seien und wenn wir die Karte nicht bezahlen dann rufen sie die Polizei... Als die Polizei ankam wollte sie noch das wir für die fehlende (nicht vorhandene Karte) 60€ Zahlen = insgesamt 110€Zahlen. Natürlich sitzt man als Gast am kürzeren Hebel..


Mein Fazit ist es, im Penthouse bekommt man eine volle Karte am Eingang und muss dann noch für die volle Karte bezahlen, die noch ein anderes Datum hat.
2. inkompetente Türsteher
3. falsche Beschuldigung und Unterstellung

Ich werde diesen BLÖDEN Laden NIE wieder betreten. Was für eine Frechheit....

Ps. Sowas Kamm schon öfters vor (wir sind die 30.000ste, die eine volle Karte bekommen und diese dann noch bezahlen müssen?

Besucht am:
13. Juli 2013
Hier gehe ich wieder hin.
Ja
Gesamt 
 
3.0
Partyfaktor 
 
3.0
Wohlfühlfaktor 
 
1.0
DJs 
 
3.0
Angemessene Preise 
 
5.0
Türsteherpolitik 
 
3.0
Von Christoph Baum    07 Juni 2013

......

So, nach langem war ich ma wieder im Penthouse. Leider war es auch diesmal nicht so berauschend...
Vorab allerdings ist zu sagen, dass die Preise (zumindest an diesem Tag) vollkommen ok waren (2.- € pro Longdrink) und auch die Musik tatsächlich nicht so schlecht war.

Jetzt aber zum tatsächlichen Problem:
Das ist glaub ich der Laden mit dem schlechtesten Kundenumgang, in dem ich je war.

Ich bin mit einer zimlichen einfachen Frage zur Theke gegangen und war zudem sogar noch freundlich, allerdings bekam ich leider keine mich zufriedenstellende Anwort (ich habe tatsächlich nur nach einer ZIGGI-Karte gefragt) und wurde weg geschickt. Aber natürlich nicht von der unfreundlichen Kellnerein, sondern von einem noch unfreundlicheren Typen, der aus dem nichts kam und mich versuchte weg zu schuppsen und einer weiteren weiblichen Person die bis dato einfach an der Theke saß, dann aber zu mir sagte, dass es besser für mich ist, wenn ich mich verpisse.
(Jaaa, alles wegen der Frage, ob ich eine ZIGGI-Karte haben könnte, welche ich immer noch freundlichen und normal stellte).

Leider bin ich so, dass ich soetwas nicht auf mir sitzen lassen kann und wollte die Geschäftsleitung, bzw. die momentan verantwortliche Person sprechen. Wie es nun mal ist wurde ich dafür erstmal an der Kasse ausgelacht (spitze Sache....), habe aber weiterhin drauf bestanden, was auch weiterhin abgelehnt wurde. Ich glaube mehr durch Zufall kam tatsächlich jemand, der was zu sagen hat, um die Ecke und wurde von mir mit meinem Problem konfrontiert.
Sie hat sich mein Problem angehört, mit den Schultern gezuckt und gesagt, wir kümmern uns drum. (Auch spitze)...

Nun hoffe ich, dass das hier irgendjemand, der im Penthous arbeitet liest, da der Laden einfach von den Gästen lebt und nicht von unfreundlichkeit... Ich weiß, dass das Nachtleben manchmal zimlich hart sein kann, aber pauschal davon aus zu gehen, dass jeder ein Assi und dummer Trottel ist, ist falsch. Einfach jeder hat ein gewisses Maß an freundlichkeit und respekt verdient (Jede und jeder der mit dabei war weiß, dass auch ich die ganze Zeit höfflich geblieben bin) und das müsst ihr lernen, da ich denke, dass sich der Laden nicht von 20 Gästen am Abend finanziert...

Besucht am:
6. Juni 2013
Hier gehe ich wieder hin.
Nein
Gesamt 
 
4.4
Partyfaktor 
 
5.0
Wohlfühlfaktor 
 
5.0
DJs 
 
4.0
Angemessene Preise 
 
5.0
Türsteherpolitik 
 
3.0
Von Sebastian Grimm    07 Mai 2013

Bester Club in Stuttgart

Ich gehe regelmäßig im Raum Stuttgart in Clubs. Das Penthouse gefällt mir persönlich mit Abstand am besten. Je nach Lust und Laune kann ich mir die Musik auf den 3 unterschiedlichen Floors aussuchen. Sehr gut finde ich auch das angrenzende Restaurant. Die Pizza hier ist wirklich lecker;)
Mit dem Einlass hatte ich bisher keine Probleme.
Alles in allem auf jeden Fall zu empfehlen-

Besucht am:
27. April 2013
Hier gehe ich wieder hin.
Ja
Gesamt 
 
4.0
Partyfaktor 
 
4.0
Wohlfühlfaktor 
 
4.0
DJs 
 
5.0
Angemessene Preise 
 
4.0
Türsteherpolitik 
 
3.0
Von Sara    29 April 2013

Super Diskothek .......

Ich war mit meinen Mädels im Penthouse und ich kann nur sagen SUPER. Angefangen von der netten Begrüßung der Türsteher, die auch sofort den Fahrstuhl für meine Freundin mit Gipsbein bereit stellten.
Wie wir später rausfanden gibt es jeden Freitag eine Freiverzehraktion für Ladies . Wir bekamen jede 30€ frei und das war echt cool. Nicht das wir es nötig hätten, dennoch ne coole Sache. Die Musik fanden wir einstimmig spitze, da die Floors in drei Musikrichtungen aufgeteilt waren: House, Black und Partysound.
Im Restaurant sind die Speisen echt zu empfehlen, die Speisekarte ist übersichtlich, faire Preise und lecker.
Auch die Stimmung im Penthouse war echt geil und die Leute sind dort zum feiern und tanzen aufgelegt. Das Personal und die Barkeeper waren durchweg freundlich, wobei man sich bei der Anzahl der vielen Bars doch erst mal ne Übersicht verschaffen muss. Ich kann gar nicht verstehen, dass die Leute hier so negativ bewerten, Wart ihr überhaupt dort oder schreibt ihr nur was?

Besucht am:
15. März 2013
Hier gehe ich wieder hin.
Ja
Gesamt 
 
1.0
Partyfaktor 
 
1.0
Wohlfühlfaktor 
 
1.0
DJs 
 
1.0
Angemessene Preise 
 
1.0
Türsteherpolitik 
 
1.0
Von Lisa    23 September 2012

NIE WIEDER

War 4 Mal da, hab mir jedes mal danach geschworen nie wieder hinzugehen - unglaublich schlecht organisiert, unfreundliches und unverschämtes Personal, Preise sind absolute Abzocke (300€ Mindestverzehr für eine "Lounge" --> ein paar Hocker hinter dem DJ Pult direkt am Klima-Durchzug, spärlich "abgesperrt" und so klein, dass nicht mal alle von uns einen Sitzplatz hatten) , Leute total abturnend und ich Schläger-Laune....NIE WIEDER!

Besucht am:
22. September 2012
Hier gehe ich wieder hin.
Nein
Gesamt 
 
2.4
Partyfaktor 
 
2.0
Wohlfühlfaktor 
 
2.0
DJs 
 
4.0
Angemessene Preise 
 
3.0
Türsteherpolitik 
 
1.0
Von    26 März 2011
Top 10 Verfasser   -   Alle Kommentare von mir

Ich habs ja fast geahnt

Naja, ich wusste ja schon vorher, dass das nicht mein Lieblingsclub werden würde. Die Aufmachung der Location wie auch die Plakate und Anzeigen zielen auf eine andere Zielgruppe ab – jung, einfach und anspruchslos. Aber der DJ des Abends machte mich neugierig und meine Freunde vom Lande waren schon drin und fanden das Penthouse "cool".

Also rein in den Laden und um halb 12 easy am Türsteher vorbei. Denkste. Trotz meiner fast 35 Jahre musste ich mich abtasten lassen und meinen Geldbeutel öffnen – ich könnte ja ein Drogendealer sein. Freundlich waren die Türsteher auch nicht. Das Motto scheint zu sein: unfreundlich sein, damit auch jeder Angst hat vor einem. Albern, aber vielleicht notwendig bei der Klientel, die dort sonst noch hingeht.

In Sachen Style kann den Gästen so schnell keiner was vormachen. Stilsicher in Ed Hardy gehüllt mit fein gegeeltem Haar bei den Jungs und viel viel viel Make-up bei den Mädels. Dass in dem Laden überhaupt jemand über 20 war, hat mich nach den ersten Momenten gewundert – war dann aber so. Der Schnitt hat die 25 aber sicher auch nicht überschritten.

An der Bar gabs nicht viel Gedränge – so kam man recht schnell an seine 7-EUR-Londrinks. Nicht teuer, nicht billig, aber der Caipi war viiiiiel zu süß. Mein lieber Scholli, da ist der Kater am nächsten Tag vorprogrammiert. Danach bin ich auf Wasser und Coke umgestiegen, musste ja noch fahren. Der Laden ist leider zu weit weg von der Innenstadt, als dann man hier locker mit dem Taxi fürn Zwanni nach Hause kommt – außer, man wohnt in Zuffenhausen oder Feuerbach.

Um halb 3 bin ich dann – genervt von den sehr stressigen Kindern im Club – und frustriert vom vielen halbstarken Gehabe ins Auto gestiegen und nach Hause gefahren. Mein Fazit: Als 18-Jähriger halbstarker zum Angeben ganz gut, als Partygänger mit Lust auf Stimmung mit guter Mukke eher nicht geeignet – schon gar nicht über 25 Jahren.

Hier gehe ich wieder hin.
Nein
Gesamt 
 
2.2
Partyfaktor 
 
2.0
Wohlfühlfaktor 
 
1.0
DJs 
 
2.0
Angemessene Preise 
 
3.0
Türsteherpolitik 
 
3.0
Thomas Venugopal Von Thomas Venugopal    17 März 2011
  -   Alle Kommentare von mir

Wer ins Matahari geht, geht nicht ins Penthouse

Ich weiß nicht, was uns dazu getrieben hatte ins Penthouse zu gehen. Wahllos bin ich herum gelaufen und habe versucht ein Musikkonzept zu entdecken. Das Publikum besteht größtenteils aus Barbiepüppchen und Testosterongesteuerten Hundebsitzern. Das Abrechnungssystem ist auch so eine Sache für sich - wenn ich mich recht erinnere irgendein Lochkartensystem oder so. Auf jeden Fall sehr intransparent das Ganze. Wer ins Matahari geht, geht nicht ins Penthouse - damit kann man es auf den Punkt bringen. Ist ja eben auch Geschmackssache.

Hier gehe ich wieder hin.
Nein
 
Penthouse
Penthouse
Penthouse